Kampagne des SMI – „Ehrenamt mit Blaulicht“ – Sieh es Dir gerne selbst an

Dein ehrenamtliches Engagement ist ein Gewinn für alle. Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind wichtig für unser Gemeinwesen. Denn sie engagieren sich gleich doppelt – in ihrem Beruf und in der Freiwilligen Feuerwehr oder den verschiedenen Hilfsorganisationen. Freiwillig und mit großem Einsatz leisten sie eine wertvolle Arbeit, mit der sie anderen Menschen helfen. Auch du…

Feuerwehr fordert: „Schützen Sie uns vor Gewalt“

Das Thema „Gewalt gegen Einsatzkräfte“ beschäftigt leider auch die Wehren und andere Blaulichtorganisationen im Erzgebirgskreis. Dem Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge liegen mehrere Sachverhalte vor, die sich in der Vergangenheit zugetragen haben. Hierzu werden noch weitere Infos gesammelt und Recherchen betrieben, ehe dazu eine große Medienmitteilung veröffentlicht wird. Auch sollen die Gemeindewehrleiter zur Verbandsausschusssitzung am 30.10.18 in Annaberg-Buchholz…

Einsatzkräfte aus dem Erzgebirge besuchen Fachmesse Florian in Dresden

Vom 11.-13.10.2018 fand die mittlerweile 17. „Florian – Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz“ in der Messe Dresden statt. Und so nutzten auch zahlreiche Blaulichtkräfte aus dem Erzgebirgskreis die Messe, um sich mit den neusten Gegebenheiten beschäftigen zu können. U.a. waren Mitglieder der Stadtfeuerwehren Annaberg-Buchholz und Marienberg, von den Feuerwehren Johanngeorgenstadt, Carlsfeld oder Schneeberg nach…

Wappen des Landratsamtes und des Kreisfeuerwehrverbandes Erzgebirge wieder vereint

Wie viele schon mitbekommen haben, konnten wir vor kurzem wieder sämtliche Darstellungen im Netz auf den kompletten Banner mit Wappen des KFV ERZ umstellen. Zur Erklärung. Mit Schreiben vom 03.11.2017 wurde uns durch das Büro des Landrates schriftlich mitgeteilt, dass das Landratsamt ein sogenanntes Signet einführt und nur noch hoheitlichen Funktionsträgern und Bediensteten des LRA…

Krankenhaus Ade…Unsere Jungs sind auf der Heimreise

Ich muss ehrlich sagen, dass ich lange nicht mehr so viele Emotionen bei einem Feuerwehreinsatz hatte, wie dem von Rothenthal. Trotz professioneller und aktueller Berichterstattung mit Hauptbericht und 3 Updates zum Einsatz gefällt mir die letzte kurze Info von Niederneuschönbergs Wehrleiter Udo Müller am besten. Er schrieb am 11.10.18 um 14.57 Uhr: Hallo Kameraden, unsere…

Richtigstellung zum Freie Presse Artikel bezüglich täglich 35 Notrufe aus dem Erzgebirge in IRLS

Wir hatten am 04.10.2018 den großen Bericht der Freien Presse „Aus dem Erzgebirge gehen jeden Tag 35 Notrufe in Chemnitz ein“ geteilt. Seitens der Freien Presse gab es dazu eine Richtigstellung am 06.10.2018, welche die Feuerwehr Crottendorf angeregt hatte. Diese möchten wir natürlich ebenso wiedergeben: Titelbild: Facebookprofil der Feuerwehr Crottendorf

AUFATMEN – Allen verletzten Kameraden vom Brandeinsatz Rothenthal gehts besser

Liebe Kameradinnen und Kameraden, werte Freunde und Unterstützer der Feuerwehren und des Blaulichtbereiches, mit großer Freude erfuhren wir von Olbernhaus Stadtwehrleiter Steffen Kliem und Niederneuschönbergs Wehrleiter Udo Müller, dass es allen am 09.10.2018 verletzten Einsatzkräften besser geht. Ein Kamerad war im Krankenhaus Zschopau und konnte dies bereits wieder verlassen. Er war am 10.10.2018 bereits wieder…

Einsatzupdate 20.00 Uhr – Spänebunkerbrand Rothenthal mit verletzten Einsatzkräften

Das für uns am 09.10.2018 wichtigste Bild in Rothenthal. Es zeigt anhand des RTWs die schlimme Lage betreffs der verletzten Einsatzkräfte, aber auch den Zusammenhalt in der großen Feuerwehrfamilie, in dem ein Gruppenführer dem Einsatzleiter auf die Schulter klopft: „Wir schaffen das zusammen“. Hinweis: Da die Einsatzkräfte evtl. zugleich Verletzte waren, wurden die Gesichter unkenntlich…

MANV – Viele Einsatzkräfte bei Spänebunkerbrand in Rothenthal verletzt – Wir drücken unseren Kameraden alle Daumen

Mit Entsetzen erfuhren wir, dass bei einem Brandeinsatz im Olbernhauer Ortsteil Rothenthal am 09.10.2018 wahrscheinlich drei Kameraden schwerste Verletzungen bei einem tragischen Unfall erlitten. Vermutlich entstand bei der Verbrennung Kohlenmonoxid, welches sich wie eine Glocke über die Einsatzstelle nieder setze. Gegen 6.30 Uhr waren die Wehren des Stadtgebietes zum Brand eines Spänebunkers alarmiert worden. Wie personell…